Markt Koggala
Asien,  Sri Lanka

Märkte

Diese 6 Märkte in Sri Lanka MUSST du gesehen haben

  1. Der Fischmarkt in Negombo

  2. Die Markthalle in Kandy

  3. Der Markt von Koggala

  4. Der Obst- und Gemüsemarkt in Galle

  5. Der Pettah Markt in Colombo

  6. Der Wintermarkt in Nuwara Eliya

 

 

  1. Der Fischmarkt in Negombo

Diesen Markt vergisst man nie mehr. Der frische Fisch wird direkt am Strand verarbeitet und zum Trocknen ausgelegt. Auf einer Fläche von ca. 5 Fussballfeldern liegt Fisch zum Trocknen auf Kokosmatten.

Diesem Markt haben wir einen eigenen Post gewidmet. Weiter zu “Fischmarkt in Negombo”

Fischmarkt
Abtransport in Tragkörben
  1. Die Markthalle von Kandy

Diese Markthalle liegt im Zentrum von Kandy, gleich neben dem Glockenturm. Sie ist auf 2 Stockwerke verteilt und hat einen schönen Innenhof.

Markt
Die Markthalle von Kandy

Hier kommen die Einheimischen einkaufen und man findet hier einfach alles!

Gleich am Eingang sind die Stände mit allerlei Süssigkeiten. Danach frisches Gemüse und Früchte, gefolgt von Gewürzen, Kräutern und natürlich Tee. Er riecht hier stark nach Zimt und Muskat und halt einfach wunderbar exotisch.

Auf der anderen Seite findest du dann den Fischmarkt mit frischem, aber vor allem mit getrocknetem Fisch (aus Negombo) und den Fleischmarkt. Hier sind die Gerüche dann eher gewöhnungsbedürftig, auch weil auf Kochern zum Beispiel ganze Kuhbeine ausgekocht werden. Wozu, wissen wir nicht und wir sind auch gar nicht sicher ob wir es wissen wollen:-)

Markt
Der kocht ein Kuhbein:-O :-O

Im oberen Stockwerk werden vor allem Kleider, Schuhe, Handwerk und Medizin angeboten.

An allen Ständen wird man angesprochen und die Händler bieten ihre Waren feil. Zum Teil ist das für uns ein bisschen mühsam, aber man lernt, damit umzugehen. Es ist aber fast unmöglich, ohne etwas zu kaufen nach Hause zu gehen. Obwohl wir zu Hause einen Gewürzhandel betreiben , konnten wir den angebotenen Gewürzen nicht widerstehen:-)

Zimt
Zimt

Eine zweite Markthalle, hauptsächlich mit Kleidern, befindet sich gleich auf der anderen Strassenseite der Kandy Road.

  1. Der Markt von Koggala

Diesen Markt haben wir zufällig, an einem Mittwoch, entdeckt. Keine Ahnung, ob er auch an anderen Tagen stattfindet. Er liegt in der Nähe des Bahnhofs und ist absolut sehens- und vor allem auch hörenswert. Da werden lauthals Waren angeboten, wird gefeilscht und diskutiert. Man versteht kaum sein eigenes Wort. Ganze Familien sind unterwegs um ihre Wocheneinkäufe zu tätigen. Denn hier findet man alles. Nicht nur Früchte, Gemüsen und Gewürze, sondern auch Geschirr und andere Haushaltsartikel, Werkzeug und allerhand Kleider werden angeboten.

Markt Koggala
Markt Koggala

Besonders angetan hat’s uns der Eierverkäufer, der die Eier sorgfältig in, mit Stroh gepolsterte, Plastiktüten, füllt.

Markt Koggala
Eierverkäufer

Man findet hier auch allerhand wenig bekannte Früchte und Gemüse. So werden zum Beispiel grüne Jackfruit zum Kochen, oder reife Jackfruit zum so essen, verkauft.

  1. Der Obstmarkt und der Gemüsemarkt in Galle

Ausserhalb der beschaulichen holländischen Festung, einer ruhigen Oase im generell lauten und schnellen Sri Lanka, gibt es noch ein zweites Galle.

Da gibt es den Gemüsemarkt (Green Market) an der Main Street und den Früchtemarkt an der Sea Street. Ganz nahe, an der A2, liegt auch der Fischmarkt.

Speziell ist vor allem der Früchtemarkt. Er befindet sich in 2 zweistöckigen Gebäuden mit mehreren Eingängen. Vor allem das erste Gebäude ist von Aussen wenig vertrauenerweckend, in dem Teil hat es mehr Kleider und Elektronik, das zweite Gebäude ist hübsch und ist der Teil mit den Früchten. Es gibt hier auch die Möglichkeit etwas Kleines zu essen.

Der Green Market befindet sich auf einem überdachten Platzt und ist wirklich gross, mit einer riesen Auswahl an Gemüse aber auch Früchten und allerlei Anderem.

Ganz in der Nähe vom Markt, an der Ecke Main Street-Matara Street liegt der gepflegt Gewürzladen “Yasiru Spice Shack”. Sehr lohnend!!!

Galle
lohnender Gewürzladen
  1. Der Pettah Markt in Colombo

Die grösste Stadt hat entsprechenderweise auch den grössten Markt. Eigentlich ist das ganze Quartier hinter dem Bahnhof ein riesen Markt. Gleich hinter dem Bahnhof liegen die ersten Marktstände wo es vor allem die üblichen Sportshirts aller Fussballmannschaften, Handtaschen und Rucksäcke, aber auch Outdoor-Bekleidung verschiedener Marken gibt.

Pettah
er liefert Eier

Überquert man aber die Strasse, taucht man in ein Labyrinth von Strassen und Gassen, mit Läden und Marktständen aller Art, ein. Läden und Stände mit farbigen Stoffen, trockenem Fisch, Kleidern und Schuhen wechseln sich ab mit Gewürzen, Früchten und Gemüse. Angeliefert wird mit Handkarren, ein Lastwagen wäre in diesem Gewimmel undenkbar. Da könnte man Stundenlang einfach nur zuschauen.

Markt
Anlieferung mit Handkarren
Pettah Markt
Gemüse in Pettah

Hier haben wir ein weiteres Mal die Freundlichkeit der Singhalesen kennengelernt (in diesem Quartier sind das übrigens hauptsächlich Muslime). An einem Stand haben wir nach North Face Winterjacken gefragt. Sie hatten keine, haben aber sofort ein Tuk Tuk gerufen und haben uns zu einem Laden begleitet von dem sie glaubten er hätte das. Hatte er nicht! Und weiter ging es zu Fuss.

Noch in zwei weitere Läden, leider hatten auch diese Beiden nicht was wir gesucht hatten, das tat unseren Begleitern furchtbar Leid. Als wir ihnen für ihre Hilfe etwas geben wollten, haben sie abgelehnt.

Die Moschee ist übrigens das schönste Gebäude in Pettah. Dahin sind die Beiden anschliessend zum Gebet gegangen.

  1. Der Wintermarkt in Nuwara Eliya

Wie in allen Städten in Sri Lanka, hat es auch in Nuwara Eliya verschiedene Märkte. Einen davon hat uns unser Tuk Tuk Fahrer speziell ans Herz gelegt: den Winter Markt. Hier findet man fast ausschliesslich Winterkleider, warme Jacken, Kappen, Handschuhe usw. Das meiste original Markenartikel welche in Sri Lanka hergestellt werden und hier zu einem Bruchteil von unseren Preisen verkauft werden. Und es darf auch gehandelt werden, das wird erwartet. Als ich zum Beispiel einen Pullover kaufen wollte, schien mir der Preis so gut, dass ich eingewilligt habe. Da hat der Verkäufer mich gerügt und hat gesagt so gehe das nicht, ich müsse jetzt den halben Preis bieten und dann könne man sich etwa in der Mitte finden:-))

Die Möglichkeit diese Winterkleider zu kaufen gibt es nur hier! Nuwara Eliya liegt auf 1800 m, mitten in den Teeplantagen. Hier kann es empfindlich kalt werden, darum hat diese Markt hier seinen Sinn. Also, wenn ihr, oder jemand zu Hause, etwas braucht, kauft ein, es lohnt sich wirklich!!

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.