La Valletta
Europa,  Malta

Highlights in Malta

Nach Malta sind wir vor allem aus einem Grunde gereist: Um unser Englisch zu verbessern! In Malta gibt es wohl die günstigsten Englischkurse in ganz Europa. Englisch ist neben Malti die zweite offizielle Landessprache. Wichtigste Fremdsprache ist Italienisch. Zudem sind in Malta Ende Oktober die Temperaturen noch ganz angenehm. So haben wir also jeden Morgen einen Privatkurs besucht. Da haben wir unsere, bereits ansprechende, Basis der englischen Sprache verbessert. Am Nachmittag und am Wochenende konnten wir uns aufmachen um die Highlights in Malta zu entdecken. Denn selbstverständlich bietet Malta noch vieles mehr als nur Sprachunterricht.

Valletta und die 3 Städte

Valletta ist die Hauptstadt von Malta und bildet heute mit den 3 Städten (Birgu, Senglea und Cospicua oder zusammen Cottonera), Sliema und St. Julian eine zusammengewachsen Grossstadt.

La Valletta
La Valletta

Die imposanten Festungen sind das Hauptmerkmal von Valletta.

Mdina

Mdina ist die alte Hauptstadt. Sie erinnert an eine mittelalterliche Stadt, umgeben von einer massiven Stadtmauer. In den schattigen Gässchen kann man in hübschen Läden shoppen, Kirchen besichtigen und sich in einem der schönen Restaurants verköstigen.

Malta
Mdina

Dingli

Die spektakuläre Steilküste von Dingli ist schon als solche ein Besuch wert. Kombiniert mit einem Mittagessen im Diar il-Bniet wird das Ganze zu einem Erlebnis!

Marsaxlokk

Der wunderschöne Hafen von Marsaxlokk ist vor allem am Sonntag ein Besuch wert. Dann findet entlang der Mole der Wochenmarkt statt, wo sich nicht nur Touristen sondern auch die einheimischen mit allem Nötigen eindecken.

Marsaxlokk
Fischerhafen
Marsaxlokk Fischmarkt
Marsaxlokk Fischmarkt

Hagar Qim

Die Steinzeittempel von Hagar Qim und von Mnajdra gehören zu den schönsten und besterhaltenen von Malta

Malta
Hagar Qim

Siggiewi

Hier wird der Kalkstein aus dem fast alle Gebäude in Malta gebaut wurden (und auch heute noch werden) abgebaut. In einem ausgedienten Kalksteinbruch liegt das Limestone Heritage, ein informatives Museum mit Multimediashow.

Kulinarische Highlights

Die maltesische Küche ist von lokalen Zutaten, den mediterranen Küche und nicht zuletzt vom arabischen Einfluss geprägt. Das hört man auch häufig an den Namen der Gerichte.

Kapern, Oliven, Ziegen- und Schafkäse, Fisch und Kaninchen sind aus der maltesischen Küche nicht wegzudenken. Das Nationalgericht ist wohl „Fenek-bit-Twen u bl-Imbid“, Kaninchen an Knoblauch und Wein. Genau, Wein! Natürlich wird in Malta auch hervorragender Wein produziert.

One Comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.